Delta-Racing

Update Chassis: Mono

Di, 04/06/2021 – 12:00 – Chassis

 

Forschung, Entwicklung, Fortschritt und stetige Verbesserung sind das A und O im Motorsport. Egal ob in der Formel 1, Formel E, DTM oder der Formula Student, dies sind die Voraussetzungen, um sich von Saison zu Saison zu steigern und am Ende der Saison eine bessere Platzierung zu erreichen.
Auch wir bei Delta Racing sind bemüht unsere Fahrzeuge von Jahr zu Jahr zu verbessern und aus in der Vergangenheit begangenen Fehlern zu lernen. Ohne die zahlreichen Studien-, Bachelor- und Masterarbeiten, welche die Studierenden bei Delta Racing schreiben, wären wir nicht in der Lage diese großen Veränderungen umzusetzen.
Durch eine dieser Bachelorarbeiten haben wir nun ein sehr genaues Konzept, welches uns ermöglicht in der Zukunft ein Monocoque aus CFK-Verbundmaterialen zu fahren.

 

Ein Monocoque ist im Gegensatz zu einem Gitterrohrrahmen ein einteiliges, aus mehreren CFK-Schichten bestehendes Fahrgestell. 
In der Mitte der CFK-Schichten befindet sich ein Kernmaterial, das zur Verstärkung eingebettet wird. Nachdem alle Lagen und Schichten in die Form eingelegt wurden, wird das Bauteil in einen Autoklaven, also einen beheizten Druckkessel, gegeben, um dort auszuhärten.

Bis dato fahren wir einen Gitterrohrahmen aus Docol. Dieser wiegt knapp unter 50 Kilogramm. Mit einem Monocoque wären wir in der Lage rund 45 Prozent des Gewichtes einzusparen!
Der Gewichtsvorteil ist aber nicht der einzige Vorteil eines Monocoques im Vergleich zu einem Gitterrohrrahmen. Hinzu kommt eine ungefähr doppelt so hohe Rahmensteifigkeit, eine höhere Maßhaltigkeit sowie bessere Anbindungsmöglichkeiten anderer Baugruppen an das Chassis.

Uns ist bewusst, dass uns die Umsetzung der Fertigung eines Monocoques im Vergleich zum Gitterrohrahmen vor andere Herausforderungen vor allem in der Fertigung stellen wird. Dennoch sind wir zuversichtlich, diese Herausforderungen als Team gemeinsam mit unseren Sponsoren meistern zu können.

Recruiting-Day

Do, 03/25/2021 – 13:00 – marketing

Lerne Delta Racing als Formula Student Team der HS Mannheim näher kennen, nimm am 31.03. 2021 ab 19 Uhr an unserem Recruiting-Day über Microsoft Teams teil und werde Mitglied bei Delta Racing! Bei der Veranstaltung erklären wir das Konzept der Formula Student, unsere Abteilungen werden von den Abteilungsleitern vorgestellt und das Projekt wird nochmal aus Sicht eines Professors betrachtet.

Hier der Link zur Veranstaltung:

Recruiting-Day Delta Racing

Die Teilnahme ist über den Browser oder die Microsoft Teams App mobil und am Computer möglich.

Wir freuen uns auf dich!

Qualifikation 2021

Do, 3/18/2021 – 12:00 – Marketing

Hallo zusammen!

Wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass wir uns für zwei Formula Student Events qualifiziert haben. Das erste Event wird vom 03. bis 08. August 2021 in Ungarn auf dem ZalaZONE Automotive Proving Ground stattfinden, eine der innovativsten Teststrecken Europas. Beim zweiten Event handelt es sich um die FS Alpe Adria, die vom 26. bis 29. August 2021 in Kroatien stattfinden wird. Hierbei wird unser Team das Können des neuen Fahrzeugs unter Beweis stellen.

Bevor wir jedoch auf den Events gegen andere studentische Teams antreten können, gibt es noch Einiges zu erledigen. Der Großteil der Komponenten ist bereits geliefert, sodass wir uns derzeit in der Fertigungsphase befinden, in der die einzelnen Baugruppen der verschiedenen Abteilungen zusammengebaut werden. Unter Einhaltung der Corona-Richtlinien der Hochschule Mannheim könnt ihr uns bei den Arbeiten an unserem elektrischen Fahrzeug, dem DR21-E, gerne unterstützen.

Zudem testen und optimieren wir weiterhin den DR19-E. Hoffentlich können wir bei besserem Wetter mit einigen neuen Gesichtern wieder auf die Teststrecke gehen.

Bei Interesse könnt Ihr gerne auf uns zukommen. Ihr erreicht uns über das Kontaktformular unserer Webseite (delta-racing.de) oder unter info@delta-racing.de. Wir freuen uns über Eure Nachrichten und Unterstützung!

Weihnachtsgruß und Jahresrückblick 2020

Do, 12/17/2020 – 12:00 – marketing

Liebe Studentinnen und Studenten,
Liebe Professorinnen und Professoren,
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

 Dieses Jahr hat viele besondere Herausforderungen, nicht nur im Hinblick auf das Studium und zahlreiche Projekte, mit sich gebracht.
Trotz dieser haben wir es alle gut durch das Jahr geschafft und konnten, wenn wir zurückblicken, hoffentlich auch ein paar gute Ergebnisse erzielen.

Aus der Sicht des Delta Racing Teams hat sich die Zusammenarbeit stark geändert. Trotzdem konnten wir unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Regeln viele kleine Erfolge erreichen. Einer der größten Erfolge war sicherlich das erste große Testen mit unserem Vorjahresfahrzeug DR19-E, welches auch liebevoll Emily genannt wird.

Durch dieses Testen konnten wir viele Daten für das kommende Fahrzeug sammeln.

 

Der DR21-E wird derzeit gefertigt und auch wenn wir nur in kleinen Schritten vorankommen, geht es vorwärts. Hierzu gibt es ebenfalls ein Bild mit unserem halbfertigen Rahmen, indem Nicolas Wolf das erste Mal Probe sitzt. Auf dem Bild sind ebenfalls die Teammitglieder Paul Hofmann (links), Florian Häußer (rechts) und Tamina Eiser (vorne) zu sehen.

Für das kommende Jahr wünschen wir uns sicherlich alle wieder ein bisschen mehr Kontakt miteinander zu haben.

 

Bei Delta Racing im Speziellen vermissen wir vor allem das gemeinsame Arbeiten in der Werkstatt und die Grillabende. Unsere Abende in diesem Jahr fanden ausschließlich via Skype statt. Wie das dann aussah, könnt Ihr in dem Bild unten sehen.

(von oben links nach rechts unten: Adrian Götzmann, Thomas Uth, Florian Häußer, Theresa Hinrichsen, Florian G, Isabelle Rößler, Sebastian Cieslak, Timo Stolz, Tamina Eiser, Bianca Genderka, Paul Total, Robin Kohls, Cedric Beyer, Niklas Ehrler, Alexander Haake, Jonas Patzschke, Alexander Siebert, Lea Wanisch, Jennifer Gräfe, Nicolas Wolf, Caroline Bauer, Simon Schweitzer, Tim Jensen, Paul Hofmann, Stephan Dähmel, Leander Jacobsen). 

Alle Mitglieder des Delta Racing Teams wünschen Euch ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir hoffen, dass wir Euch möglichst bald wieder zu Bratwurst und Bier vor unserer Werkstatt begrüßen können.

Euer– Team 

Immer mehr Menschen achten auf einen nachhaltigen Lebensstil, hier kommen nicht nur umweltfreundliche Produkte ins Spiel, sondern auch die Fortbewegung muss betrachtet werden. Die Mobilität ist in der heutigen Zeit eine zentrale Voraussetzung für den wirtschaftlichen Austausch und den Wohlstand in unserer Gesellschaft. In der Vergangenheit wurde viel Entwicklungsarbeit in den Verbrennungsmotor gesteckt, sodass die Fahrzeuge zwar deutlich sauberer und leiser geworden sind, aber dennoch durch die Emission von Klimagasen und Luftschadstoffen nicht umweltfreundlich sind.

Hier setzen alternative Antriebstechniken an, wie zum Bespiel Erdgas, Plug-in-Hybrid, Hybrid und Elektro. Viele dieser Antriebstechnologien stehen noch am Anfang ihrer Möglichkeiten, andere sind schon länger in Erprobung, aber der Großteil ist noch nicht richtig auf dem Markt angekommen.

An diesem Punkt müssen die Ingenieure von morgen motiviert werden, ihre Ideen und Kapazitäten in diese Antriebe zu stecken und da kommt unter anderem die Hochschule Mannheim und auch das Delta Racing Team in den Vordergrund.

Wir vom Delta Racing Team ermöglichen Studierenden verschiedenster Fachrichtungen, gemeinsam am Thema Elektromobilität zu arbeiten und die Technologien von morgen kennenzulernen. Unsere Herausforderung ist dabei die jährliche Weiterentwicklung eines elektrisch angetriebenen Rennwagens. Dabei müssen wir uns an ein strenges Regelwerk halten, um auf den Events unser Können unter Beweis zu stellen. Wir treten dort mit unserem selbst konstruierten und gefertigten Auto gegen Teams anderer Hochschulen und Universitäten aus aller Welt an. Hierbei ist viel eigenständiges Arbeiten und Eigenverantwortung gefragt, da die gelernte Theorie in die Praxis umgesetzt werden muss. So entwickeln wir im Team selbst einen Lithium-Ionen-Akku, aber auch die Platinen, welche eine Steuerung und Statusabfrage des Fahrzeuges ermöglichen.

 

Gemeinsam mit der Hochschule Mannheim ermöglichen wir es den Studierenden einen Blick in die verschiedenen Bereiche der Elektromobilität zu geben und auf diesem Gebiet ihre Abschlussarbeit zu schreiben.

 

Verfasser: Bianca Genderka

Ludwigshafen. Eigentlich erhalten wir durch unsere Sponsoren und Unterstützer bereits enorme Leistungen durch die diversen, Sach- bzw. Geldwerte oder auch Fertigungskapazitäten. Die BASF legt jedoch, wie in jedem Jahr, noch eine Schippe drauf. Am 24.11. wurden fünf Mitglieder aller gesponserten Teams vom Bereich Talent Acquisition zum „FSG meets BASF“-Event eingeladen.   

Die meisten Neulinge hatten bereits am Erstsemestertag die Möglichkeit einen Eindruck von Delta an unserem Stand zu bekommen. Zu unserer Freude haben sich hiervon auch einige entschlossen am Recruiting Day noch detailliertere Informationen zu den Möglichkeiten und Chancen im Formula Student Team der Hochschule Mannheim zu erhalten.

Der überwiegende Teil der Interessierteren bestand jedoch aus Studierenden im zweiten oder dritten Semester. Unser Engagement bleibt an der Hochschule somit nicht unbemerkt, was uns besonders freut. Gegen 18:00 versammelten sich alle zu einer ersten Vorstellung des Teams und unseres Projekts im Kompetenzzentrum Virtual Engineering, dem KVE, das mit seiner eindrucksvollen Kulisse für ein erstes Staunen sorgte. Neben einigen Filmausschnitten richteten aber auch Herr Prof. Schüssler, Prorektor für Lehre und studentische Dienstleistungen der Hochschule Mannheim, und Herr Zickermann, Niederlassungsleiter Mannheim von Ferchau Engineering, einige Worte an die Studierenden und erläuterten die Chancen und Werte, die das Delta Racing Team vermittelt aus Sicht der Hochschule und der Wirtschaft.

Nach dieser generellen Vorstellung wurden die einzelnen Abteilungen nochmals speziell durch die jeweiligen Abteilungsleiter vorgestellt. Die Neulinge zeigten sich interessiert und konnten all ihre Fragen bei Würstchen vom Grill und Getränken unseres großzügigen Unterstützers Eichbaum an unsere Teammitglieder richten. Ein gemütlicher Ausklang des Abends war somit eingeleitet. Rückblickend freuen wir uns, dass die Chancen und Möglichkeiten, welche wir bieten, und unser erster Eindruck bei einem Großteil der Besucher Eindruck hinterlassen haben. Wir freuen uns Euch als Teammitglieder willkommen zu heißen.

Verfasser: Robin Auer

Mannheim. Auch in diesem Semester hat Delta Racing alle interessierten Studierenden nochmals persönlich zu einem Kennenlernen am Recruiting Day eingeladen. Mannheim. Auch in diesem Semester hat Delta Racing alle interessierten Studierenden nochmals persönlich zu einem Kennenlernen am Recruiting Day eingeladen.

Die meisten Neulinge hatten bereits am Erstsemestertag die Möglichkeit einen Eindruck von Delta an unserem Stand zu bekommen. Zu unserer Freude haben sich hiervon auch einige entschlossen am Recruiting Day noch detailliertere Informationen zu den Möglichkeiten und Chancen im Formula Student Team der Hochschule Mannheim zu erhalten.

Der überwiegende Teil der Interessierteren bestand jedoch aus Studierenden im zweiten oder dritten Semester. Unser Engagement bleibt an der Hochschule somit nicht unbemerkt, was uns besonders freut. Gegen 18:00 versammelten sich alle zu einer ersten Vorstellung des Teams und unseres Projekts im Kompetenzzentrum Virtual Engineering, dem KVE, das mit seiner eindrucksvollen Kulisse für ein erstes Staunen sorgte. Neben einigen Filmausschnitten richteten aber auch Herr Prof. Schüssler, Prorektor für Lehre und studentische Dienstleistungen der Hochschule Mannheim, und Herr Zickermann, Niederlassungsleiter Mannheim von Ferchau Engineering, einige Worte an die Studierenden und erläuterten die Chancen und Werte, die das Delta Racing Team vermittelt aus Sicht der Hochschule und der Wirtschaft.

Nach dieser generellen Vorstellung wurden die einzelnen Abteilungen nochmals speziell durch die jeweiligen Abteilungsleiter vorgestellt. Die Neulinge zeigten sich interessiert und konnten all ihre Fragen bei Würstchen vom Grill und Getränken unseres großzügigen Unterstützers Eichbaum an unsere Teammitglieder richten. Ein gemütlicher Ausklang des Abends war somit eingeleitet. Rückblickend freuen wir uns, dass die Chancen und Möglichkeiten, welche wir bieten, und unser erster Eindruck bei einem Großteil der Besucher Eindruck hinterlassen haben. Wir freuen uns Euch als Teammitglieder willkommen zu heißen.

Verfasser: Florian Tilk, Abteilungsleiter Marketing